Soennecken Logo

Kreatives Netzwerk. Erfolgreiche Zukunft.
Soennecken Geschäftsbericht 2017

Wir nutzen gute Zeiten, um Investitionen und Veränderungen vorzunehmen, die eine nachhaltig positive Entwicklung ermöglichen. Dafür haben wir 2017 erneut viel getan.

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir erfreuen uns eines fast zehn Jahre dauernden konjunkturellen Aufschwungs und haben in Deutschland beinahe Vollbeschäftigung. Dies führt zu historisch vielen Büroarbeitsplätzen und entsprechender Nachfrage nach Büroartikeln. Die Investitionsbereitschaft der Kunden ist hoch, und Büroeinrichter sowie Output-Spezialisten erfreuen sich einer guten Umsatzlage. Unsere Einzelhandelsgeschäfte haben hingegen mit strukturellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Alles in allem ist die wirtschaftliche Situation unserer Branche also ganz gut. Doch wir sollten uns nicht darauf verlassen, dass dies ewig so weitergeht. Ein Sprichwort besagt: „Repariere das Dach, solange die Sonne scheint.“ Damit ist gemeint, gute Zeiten zu nutzen, um Investitionen und Veränderungen vorzunehmen, die eine nachhaltig positive Entwicklung ermöglichen. Dafür haben wir 2017 erneut viel getan.

Aktivitäten 2017 (Auszug)

  • Noch nie konnten Soennecken-Mitglieder auf ein umfangreicheres Sortiment zurückgreifen. Das bietet unseren Mitgliedsunternehmen erhebliche Chancen für Mehrumsatz.
  • Wir haben erneut in unser Logistikzentrum in Overath investiert und planen für 2019 die Inbetriebnahme eines zweiten Logistikzentrums in Norddeutschland.
  • Der Trend zu neuen Arbeits- und Bürokonzepten, der Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter und die gestiegene Aufmerksamkeit für Gesundheit und Ergonomie bieten gute Möglichkeiten. Wir kümmern uns darum, dass unsere Mitglieder an diesen Wachstumschancen teilhaben können.
  • Aus dem „Kopierervertrieb“ wird zunehmend ein IT-Geschäft. Mit umfangreichen Aktivitäten begleiten wir unsere Mitglieder bei diesem Transformationsprozess.
  • Unsere Ladengeschäfte stehen wahrscheinlich vor den größten strukturellen Veränderungen und Herausforderungen. Gemeinsam schaffen wir es immer wieder, die rückläufige Kundenfrequenz in den Innenstädten durch steigende Bons auszugleichen.

Vieles wird gemeinsam mit Mitgliedern entwickelt und erarbeitet. Dafür möchten wir allen Mitgliedern herzlich danken.

Dr._Benedikt_Erdmann01.jpg

Dr. Benedikt Erdmann
Vorstandssprecher Soennecken eG


Dr._Rainer_Barth01.jpg

Dr. Rainer Barth
Vorstand Soennecken eG

Veranstaltungen verbinden

Eine Gemeinschaft ist mehr als die Anzahl ihrer Mitglieder.

Sie lebt vielmehr durch gemeinsame Ziele und gemeinsames Arbeiten, durch Miteinander, Vertrauen, Offenheit, stetige Dialoge und durch ein Wir-Gefühl.

Wie aber stellt man all das her, wenn die Mitglieder über Deutschland, Österreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande verteilt sind und alle ihrem eigenen Geschäft nachgehen? Ganz einfach: Die Gemeinschaft muss wachsen und dafür muss es Räume geben. Räume, in denen sich Menschen begegnen, miteinander arbeiten und sich austauschen.


Räume, in denen individuelles Wissen, Erfahrung, Ideen, Wünsche und Meinungen aufeinandertreffen. Räume, in denen Lösungen und Leistungen entstehen – aber auch Visionen für die Zukunft. Soennecken gibt diesen Räumen einen Rahmen: durch verschiedenste Themen, durch passende Formate und Methoden, durch die Organisation des Drumherums. Die Mitgliedshändler, ob Inhaber, Nachwuchskräfte oder Mitarbeiter, füllen diese Räume mit Leben. Inspiration und Impulse, persönliche wie geschäftliche, entstehen in diesem Gefüge. Davon profitieren die Mitglieder und Soennecken gleichermaßen. Diese gewachsene Gemeinschaft ist eine unserer größten Stärken. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch unsere Räume der Begegnung.

Die Gemeinschaft
muss wachsen

Andreas_Esser.jpg

Andreas Eßer
Rouette Eßer, Düren

» Der Austausch mit
Händlerkollegen ist schlicht
das Salz in der Suppe und
unverzichtbar. «

Lena_Sutter.jpg

Lena Sutter
Matthias Sutter Büroorganisation,
Freiburg im Breisgau

» Für mich ist die Young
Generation-Gruppe ein
absolutes Highlight. Das hat
mir gerade am Anfang sehr
geholfen. Man kann auch mal
Themen ansprechen, die sonst
nicht auf der Tagesordnung
stehen. «

Lars_Andresen.jpg

Lars Andresen
Walther Schumacher, Oldenburg

» Jeder Austausch ist ein
Über-den-Tellerrand-Gucken,
Horizonte erweitern, Ideen
sammeln – anders sein als
andere. «




Uta_Westerholt.jpg

Uta Westerholt
Prelle Shop, Osnnabrück

» Man lernt nie aus! Der
Austausch, aber auch die
Unterstützung durch
Soennecken sind sehr wertvoll,
um seinen eigenen Weg zu
finden. «

Rainer_Betz.jpg

Rainer Betz
Streit, Hausach

» Wir sehen die Teilnahme auch
als unseren Beitrag als Mitglied
für die Genossenschaft.
Gemeinschaft ist immer ein
Geben und Nehmen. «

 

Peter_Koehnlein.jpg

Peter Köhnlein
Büro Mix, Mannheim

» Es ist extrem wichtig,
Sparringspartner zu haben, mit
denen man sich austauschen
kann. Wertvoll ist für mich
besonders die Offenheit. «

Geschäftsbericht 2017 als PDF

Bericht des Vorstands

Soennecken ist stets bereit, auch gänzlich neue Wege zu beschreiten.

Ende 2017 haben wir unsere Mitglieder darüber informiert, dass wir mit Wirkung zum 01.01.2018 eine IT-Systemhaus-Kooperation – die Nordanex – gekauft haben. Der dahinterstehende Gedanke ist schnell erklärt: Im gleichen Maße, wie die Digitalisierung des Büros papierbasierte Produkte überflüssig macht, steigen die Umsatzchancen im IT-Umfeld. Daran möchten wir gemeinsam partizipieren. 2018 werden wir dafür nutzen, uns in dieses für Soennecken neue Geschäft einzuarbeiten und konkrete Marktchancen zu identifizieren. Es ist eine Binsenweisheit, aber dennoch wahr: Handel ist Wandel. Wir alle spüren das seit einigen Jahren besonders stark. Zunächst hieß die Herausforderung „Online“; nun sprechen wir umfassender von „Digitalisierung“.

Handel ist
Wandel

Sie wird nicht alles, aber doch sehr viel verändern: unsere Sortimente, das Kundenverhalten und unsere Geschäftsmodelle. Auch die Rolle der Genossenschaft wird sich weiter wandeln müssen, wenn wir unseren Mitgliedern langfristig Partner und Wegbereiter für ein zukunftsfähiges und profitables Geschäft sein wollen – und das wollen wir.

Dabei setzen wir auf den Gestaltungswillen, den Fleiß und die Professionalität unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unseren Standorten in Overath, Köln, Essen und –seit Januar 2018 – auch bei der Nordanex in Bremerhaven und in Bremen. Wir danken ihnen allen für ihren Einsatz und ihre ausgezeichnete Arbeit.

Der Aufsichtsrat hat uns auch im vergangenen Jahr wieder mit Rat und Tat unterstützt. Wir haben einige nicht ganz einfache Entscheidungen treffen müssen und konnten uns stets auf die kritisch-konstruktive Begleitung des Aufsichtsrats verlassen. Dafür danken wir herzlich.

 

 → Dieses Kapitel als PDF

Vorstand_01.png

Bericht des Aufsichtsrats

Das vergangene Geschäftsjahr war von Kontinuität, Stabilität und einer Fortsetzung des Wachstumskurses der Soennecken eG geprägt. LogServe hat sich nach einem erneuten Umsatzanstieg auf über 130 Mio. € als der führende Systemgroßhändler Deutschlands etabliert. Und durch weitere Investitionen in unserem Overather Logistikzentrum und unsere Entscheidung für einen zweiten Logistikstandort sichern wir dieses Wachstum auch für die kommenden Jahre ab.

Auch im Investitionsgüterbereich – also in den Geschäftsfeldern Büroeinrichtung sowie Drucken und Kopieren – hat die Soennecken eG eine sehr erfreuliche Entwicklung vorzuweisen. Und mit der Nordanex und den angeschlossenen IT-Systemhäusern runden wir unsere Kompetenzfelder sinnvoll ab und begleiten unsere Mitglieder auf dem Weg in eine digitalisierte Zukunft.

Erwähnung verdient auch die Eröffnung unseres vollständig umgebauten Kölner Geschäfts Ortloff. Die Umsatzentwicklung in den ersten Monaten bestätigt uns in der Richtigkeit der Entscheidung. Wir erhoffen uns wichtige Impulse für unsere Ladengeschäfte.

Kurzum: Die Soennecken eG hält Kurs, erweitert das Dienstleistungsangebot für die Mitglieder, akquiriert neue Umsätze und investiert in die Zukunft. Da auch alle wirtschaftlichen Ziele erreicht wurden und sich die Mitglieder erneut über die zugesagte Ausschüttung freuen können, kann man sagen: Es war ein gutes Jahr.

Dem Vorstand gebührt für diese guten Ergebnisse Lob und Anerkennung. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Soennecken eG sorgen durch ihren täglichen und hohen Einsatz dafür, dass sich die Mitglieder stets auf die Unterstützung ihrer Genossenschaft verlassen können. Dafür danken wir allen sehr herzlich.

→ Dieses Kapitel als PDF

Die Soennecken eG
hält Kurs

Aufsichtsrat_2016.jpg


Aufsichtsrat (v. l. n. r.): Hans-Günther Klenk (bis Ende 2017), Frank Schuffelen (stellv. Vorsitzender), Ruth Wolters, Andreas Schleicher (bis Ende 2017), Benno Lohausen, Stefanie Kremer, Ulf Ohlmer (Vorsitzender)