Soennecken Logo

Magazin

Briefe richtig adressieren und frankieren

Ob für Einladungen, Weihnachtspost oder besondere Werbeaktionen: Individuell gestaltete und farbige Umschläge oder auch Umschläge in außergewöhnlichen Formaten sind sehr beliebt. Aus Kostengründen sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre Briefe als Standardbrief versenden können. Dafür muss die Sendung jedoch bestimmte Bedingungen erfüllen, unter anderem damit sie maschinell im Briefzentrum gelesen werden kann.

Briefe_richtig_adressieren_Magazn.jpg

Was Sie bei farbigen Umschlägen beachten müssen:

  • Die Empfängeradresse in Schwarz auf weißen oder hellen Hintergrund schreiben oder drucken. Am besten eignen sich weiße Etiketten oder ein gut aufgeklebtes weißes Papierfeld als Hintergrund.
  • Frei bleiben muss bei der Post in jedem Fall die Codierzone. Das ist ein 150×15 Millimeter großes Feld am rechten unteren Rand des Umschlags. Hier dürfen Sie nichts gestalten oder bekleben.
  • Aufkleber sollten postalischen Labeln oder Vermerken nicht ähnlich sehen.
  • Standard- und Kompaktbriefe werden mit Transportbändern und -rollen sortiert und müssen daher ausreichend biegsam sein.

Der Schreibwaren-Fachhandel bietet eine Fülle an unterschiedlichen Briefpapieren und Umschlägen an. Sie erhalten hier nicht nur für jeden Inhalt und jede gewünschte Wirkung mehrere Alternativen, sondern auch Packaging-Produkte, mit denen Ihre Sendung sicher ankommt.

Was Sie zu Größe, Gewicht und Porto wissen müssen:

  • Erfüllen Ihre farbigen Umschläge nicht den genannten Anforderungen, kann die Post das Porto für den Kompaktbrief statt für den Standardbrief verlangen, auch wenn dieser von Größe und Gewicht her einem Standardbrief entspricht. Dies ist darin begründet, dass die farbigen Briefe dann von Hand sortiert werden müssen. Das führt nicht nur zu höheren Aufwänden sondern kann auch bedeuten, dass der Brief später zugestellt wird!
  • Der Standardbrief (geringstes Briefporto) darf maximal 20 Gramm mit Umschlag wiegen. Bei Normalpapier entspricht das maximal drei DIN A4-Bögen. Bei stärkerem Papier/Umschlag oder Karten ist es entsprechend weniger.
  • Postkarten, Standard- und Kompaktbriefe dürfen nur rechteckiges Format haben. Quadratische Karten und Briefe müssen als Großbrief frankiert werden!
  • Wenn Sie sich mit dem Porto nicht sicher sind: Unter www.portokalkulator.de können Sie Ihre Brief- oder Paketdaten eingeben und erhalten Informationen zur korrekten Frankierung.