Soennecken Logo
Maßstäbe setzen

Einkaufen mit Siegel

Nachhaltige Produkte werden für uns und unsere Kunden immer wichtiger. Worauf es uns ankommt und wie wir einkaufen.

Die Soennecken eG möchte im gesamten Wertschöpfungsprozess nachhaltig sein. Daher ist es uns wichtig, unsere Lieferanten zu hohen Umweltstandards zu verpflichten und unsere Kunden zum Kauf nachhaltiger und umweltverträglicher Produkte zu motivieren.

Lieferanten

Wie funktioniert nachhaltiger Einkauf?

Worauf kommt es eigentlich an, wenn das Produktsortiment nachhaltig sein soll? Welche Kriterien sind wichtig und was wollen die Kunden? Oliver Forsbach, Teamleiter Strategischer Einkauf PBS/Eigenmarke, gibt Antworten.

Was versteht Soennecken unter nachhaltigem Einkauf?

Im Produktmanagement verstehen wir darunter alle Maßnahmen, die auf die drei Dimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales einzahlen. Gerade in Bezug auf unseren hohen Eigenmarkenanteil können wir hier als Soennecken einen speziellen Fokus legen. Unsere A-Marken-Lieferanten halten wir kontinuierlich an, uns nachhaltige Produkte vorzustellen, damit wir unseren Kunden ein ausgewogenes Sortiment anbieten können.

 

 

Nach welchen Kriterien/Richtlinien wählt Soennecken die Lieferanten aus?

Wir haben bis dato einen „fließenden“ Prozess. Vertraglich haben wir mit allen Eigenmarken-Lieferanten Vertragsbestandteile, die zum Beispiel das Verbot von Kinderarbeit, also soziale Aspekte, regeln. Zu definierten Zeitpunkten fordern wir die Lieferanten auf, eine sogenannte Lieferanten-selbstauskunft abzugeben, in der auch Nachhaltigkeitsaspekte abfragt werden. Zusätzlich bewerten wir alle Lieferanten einmal jährlich mit Soennecken-Kriterien, darunter auch Kriterien zur Nachhaltigkeit. Wir tragen den gesetzlichen Anforderungen Rechnung, indem wir von unseren Lieferanten alle verpflichtenden Zertifikate und Zusammensetzungen auf Produktebene, zum Beispiel im Bereich der persönlichen Schutzausrüstung, von einem unabhängigen Dritten prüfen lassen, um unseren Mitgliedern sichere Produkte anbieten zu können.

 

 

Welchen Einfluss haben die Bedürfnisse der Kunden?

Einen sehr großen Anteil. Unsere Kunden fragen heute explizit nach Themen wie Materialien, Verpackungsqualitäten oder auch der Öko-Bilanz. Wenn man sich unsere Kunden von morgen, die Generation Z, ansieht, so sehen wir, dass sich das Konsumverhalten extrem verändert. Motive wie Tierschutz, Menschenrechte, Vielfalt oder Gleichstellung haben für diese Zielgruppe höchste Priorität, daher wird sich zunehmend auch unsere Beschaffung der Produkte verändern. All diese Faktoren haben uns dazu bewogen, unter der Bildmarke der Soennecken-Ringe eine „isolierte“ Produktlinie zum Thema Nachhaltigkeit zu launchen.

 

 

Katalog

 

Öko? Logisch! Unser Öko-Katalog

Eine Übersicht über das vielfältige Angebot gibt der Öko-Katalog von Soennecken – gedruckt auf Recycling-Papier und auch als Online-Version verfügbar. Er enthält eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Umweltprodukten mit ökologischem Mehrwert. Zusätzlich haben wir dort zahlreiche Hintergrundinformationen und Praxis-Tipps ergänzt, die es Kunden erleichtern, beim Arbeiten im Büro oder Homeoffice die Themen "Nachhaltigkeit" und "Umweltschutz" im Auge zu behalten und bewusste Entscheidungen beim Einkauf von nachhaltigen Büroartikeln zu treffen. In diesem Themenkatalog, wie auch im Jahreskatalog, ermöglicht ein grünes Signet das schnelle Auffinden von nachhaltigen Produkten.

Nachhaltige Öko-Linie

 

Natürlich nachhaltig

Das Thema "Nachhaltigkeit" betrifft uns alle. Daher haben wir von Soennecken die neue Linie oeco entwickelt. Öko? Ja, aber innovativ. Das heißt in moderner Schreibweise und Optik. In diesem Namen stecken das "oe" von Soennecken und Ökologie. Ganz natürlich! Die Produkte werden aus nachhaltigen, recycelten Rohstoffen gefertigt und besitzen die gewohnte Soennecken-Qualität. Dabei sind sie noch freundlich zur Umwelt. Entdecken Sie die bunte Produktvielfalt unserer neuen Linie oeco – Natürlich von Soennecken.

Extern geprüft

Was steckt hinter den Siegeln?

Viele Artikel im Soennecken-Sortiment sind mit Siegeln gekennzeichnet. Aber was genau bedeuten diese eigentlich, woher kommen sie und wie wird geprüft?

 

Ökosiegel


Der Blaue Engel ist ein marktkonformes Instrument der Umweltpolitik, mit dem auf freiwilliger Basis die bestmöglichen ökologischen Eigenschaften von Angeboten gekennzeichnet sind. Produkte, die mit dem Blauen Engel ausgezeichnet werden, sind umweltfreundlicher als vergleichbare, konventionelle Produkte.


Das europäische Umweltzeichen für Qualität und Umweltschutz. In der Papierproduktion werden die eingesetzten Rohstoffe, Chemikalien, der Energieverbrauch, die Wasser- und Luftemissionen sowie das Abfallwirtschaftskonzept betrachtet. Als Rohstoffe dürfen nur Holzfasern aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern mit Herkunftsnachweis eingesetzt werden, von denen mindestens 10 Prozent Recyclingfasern oder zertifizierte Fasern nach FSC oder PECF sein müssen.



Nachhaltigkeit auf einen Blick: Der ÖkoTipp macht als prominent platzierter Eyecatcher auf umweltfreundliche Artikel aufmerksam. Weitere Angaben zum ökologischen Mehrwert liefern zusätzlich platzierte Siegel oder Zusatzinfos innerhalb des grünen Fähnchens.



Garantiert, dass Holz- und Papierprodukte aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen. PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung und Vermarktung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem.



Aus umweltverträglichem Papier, das zu 100 Prozent aus chlorfrei gebleichtem Zellstoff besteht.



Die Mission des Forest Stewardship Council ® (FSC ®) ist die Förderung einer umweltfreundlichen, sozialförderlichen und ökonomisch tragfähigen Bewirtschaftung von Wäldern. Auf Holz gewährleistet es, dass Menschen und Natur fair behandelt werden.

Unterstufen ÖkoTipp

Klebstoffe sind wasserbasiert. Bei der Trocknung werden keine belastenden Stoffe freigesetzt.
Nutzung von wiederverwertetem Altpapier verkürzt Transportwege und schont die Wälder.
Nutzung von wiederverwerteter Pappe oder Karton verkürzt Transportwege und schont die Wälder.
Hergestellt auf Holz oder Biokunststoffen und daher kein Verbrauch von fossilen Ressourcen.
Aus ausrangierten Produkten lassen sich Rohstoffe recyclen, um keine weiteren Rohstoffe zu verschwenden.
Aus ausrangierten Produkten werden Rohstoffe gewonnen, die zur Produktion neuer Ware benutzt werden.
Menge an klimaschädlichen Treibhausgasen komplett reduziert oder an anderer Stelle wieder eingespart.
CO² neutral
Klimaschädlicher CO²-Ausstoß wurde reduziert oder durch andere Maßnahmen kompensiert.