Soennecken Logo

Magazin

Sprechen Sie digital?

Im digitalen Zeitalter kommen wir - beruflich wie privat - an Cloud basierten Anwendungen längst nicht mehr vorbei.

Die Telefonie der Zukunft heißt „Cloud TK*“!

Die Nutzung von IaaS*¹, SaaS*² und PaaS*³ sind mittlerweile nicht nur „state of the art“, sondern haben den Umgang mit Informationstechnologie geradezu revolutioniert – auch auf dem Gebiet der Telefonie! ISDN-Anlagen gelten bereits heute als veraltet und die Anschlüsse sollen bis 2018 komplett abgeschaltet werden. Für jeden Geschäftsführer oder strategischen Entscheider Grund genug, sich schon heute um alternative Kommunikationsmöglichkeiten zu kümmern. Die Telefonie der Zukunft heißt „Cloud-TK*“!

So geht’s:
Analoge Telefon- und ISDN-Anlagen, die heute noch von Unternehmen selbst betrieben werden, werden durch virtuelle Telefonanlagen in der Cloud ersetzt. Für Cloud-TK ist lediglich ein herkömmlicher Breitband-Anschluss notwendig. Telefon und Telefonanlage sind dabei nicht mehr via Telefonkabel miteinander verbunden, sondern über eine Internetverbindung. Die Funktionen der herkömmlichen TK-Anlage werden dabei im Rechenzentrum eines spezialisierten Dienstleisters gehostet und über das Internet bereitgestellt. 

Dieser Dienstleister übernimmt ebenfalls Betrieb, Wartung, 24x7 Support und Updates; die Konfiguration der Anlage erfolgt über die Webanwendung durch den User selbst, ggf. mit Unterstützung des Dienstleisters. Bei Cloud-TK Dienstleistern haben Datenschutz und Sicherheit oberste Priorität: In ausfallsicheren Rechenzentren mit unendlichen Kapazitäten werden Telefonate mittels abhörsicherer Sprachverschlüsselung mit oftmals TÜV zertifizierter Sprachqualität digitalisiert. Über das Firmennetz und die Breitband- Datenleitung werden die Gespräche über das Rechenzentrum des Dienstleisters ins öffentliche Telefonnetz -übertragen.

 

Die Telefonie der Zukunft heißt „Cloud TK*“!

Die Telefonie der Zukunft heißt „Cloud TK*“!
Die Telefonie der Zukunft heißt „Cloud TK*“!

Weitere Vorteile der Cloud-TK-Lösung:

  • Kostenersparnisse und –transparenz
  • beliebige Skalierbarkeit
  • keine Hardwareinvestitionen
  • kein Wartungsaufwand
  • große Ausfallsicherheit und Flexibilität
  • Zukunftssicherheit durch kontinuierliche Updates seitens der Anbieter

Darüber hinaus können sich Unternehmen durch die Auslagerung weniger kritischer Geschäftsprozesse auf Ihre Kernkompetenzen fokussieren. Vor dem Hintergrund der immer größer werdenden beruflichen Anforderungen und der damit einhergehenden geforderten Flexibilität, gewinnt die Cloud-TK immer mehr an Bedeutung: Der Zugriff auf die Webanwendung erfolgt absolut flexibel – egal ob im Büro, im Home-Office, unterwegs oder beim Kunden der Zugriff ist von überall mit unterschiedlichen Endgeräten sichergestellt.

 

Mit ein und derselben Büronummer kann dann sowohl über Festnetz als auch mobil telefoniert werden

Und apropos Endgeräte: Von einigen Anbietern wird zusätzlich FFMC (Fixed Mobile Convergence) angeboten. Dieses ermöglicht die komfortable Einbindung von Smartphones in die Cloud: Mit ein und derselben Büronummer kann dann sowohl über Festnetz als auch mobil telefoniert werden. Zusätzliche Mobilfunk-Verträge sind nicht mehr notwendig und Geschäftskunden müssen nur noch eine Telefonnummer speichern. Auch teure Roaming-Gebühren auf Geschäftsreisen entfallen, sofern vor Ort eine Internetverbindung vorhanden ist.

Sie möchten sich über die Cloud-TK informieren? Dann finden Sie hier einen Händler in Ihrer Nähe.

 

*Cloud-TK = Telekommunikation in der Cloud

*¹IAAS: Infrastructure as a Service Service, der via IT-Dienstleister virtuelle Infrastruktur-Komponenten bedarfsabhäng bereitstellt. Dabei werden Server, Rechenleistung, Netzkapazitäten, Kommunikationsgeräte, Speicher, Archivierungs- und Backup-Systeme zur Verfügung gestellt.

 *²SaaS: Software as a Service Dienstleister stellt Usern Anwendungen über das Internet zur Verfügung.

*³PaaS:Platform as a Service Dienstleistung, die eine Plattform für Webanwendungsentwickler in der Cloud bereitstellt (z.B. Laufzeitumgebungen oder auch Entwicklungsumgebungen). Ist mit geringem administrativen Aufwand und ohne Hard- oder Software nutzbar.

Die Telefonie der Zukunft heißt „Cloud TK*“!