Soennecken Logo

Magazin

Entspannt in den Urlaub fahren – mit Kindern, Stift und Papier

Die Fahrt in den Urlaub ist lang, die Langeweile wächst, und das Tablet hat auch keinen Saft mehr. Was tun? Ganz einfach: Stift und Papier zücken!

Spiele mit Kindern, Stift und Papier

Für viele Spiele braucht es tatsächlich nicht mehr als einen Block und einen Kugelschreiber oder Bleistift. Womit sich schon ganze Generationen erfolgreich die Zeit vertrieben haben, droht heute ein wenig in Vergessenheit zu geraten – zu Unrecht, denn die Spiele-Klassiker retten auch heute noch zähe Autofahrten (solange der Fahrer nicht mitspielt ...). Wir stellen einige der schönsten Spiele vor.

1. Stadt, Land, Fluss

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts suchten verzweifelte Kinder nach Flüssen, deren Namen mit einem „X“ anfangen. Das Schöne ist: Man kann das Spiel endlos variieren und beispielsweise dem Reiseziel anpassen. Warum auf der Fahrt in die Toskana nicht über Pasta-Gerichte mit „L“ nachgrübeln? Oder sich bis kurz vor der Nordsee die Köpfe heißreden, ob „Holland“ wirklich ein Land ist?

2. Faltmännchen

Spieler 1 beginnt, eine Figur zu malen, also den Kopf, und knickt das Blatt so um, dass man die Zeichnung nicht sieht. Spieler 2 übernimmt Brustkorb, Bauch, Arme und Hände, knickt das Papier seinerseits um und überlässt Spieler 3 die Beine. Das Ergebnis erinnert zumeist an Dalís surrealste Phase – große Kunst also.

3. Schiffe versenken

Der Platz reicht leider nicht, um die Spielregeln in Gänze darzulegen. Nur so viel: Man braucht kariertes Papier und sollte sich von dem martialischen Namen des Spiels nicht abschrecken lassen: Die Freude ist zu groß, wenn man erraten hat, wo der andere seine Schiffe in Quadrat aus 12 x 12 Kästchen platziert hat.

4. Vier gewinnt

Für die digitale Generation kaum vorstellbar, aber tatsächlich wahr: Auch dieses Spiel für zwei Personen kann man ohne Gerätschaften spielen. Einfach ein Quadrat aus 9 x 9 Feldern zeichnen, und los geht es. Sieger ist, wer als erster vier zusammenhängende Kästchen – diagonal, waagerecht oder senkrecht – ausgemalt hat. Sind keine Buntstifte zur Hand, malt Spieler 1 Kreuze, Spieler 2 Kreise, ansonsten wird’s unübersichtlich.

5. Auto Bingo

Gibt es als schönes Spiel in einer Metalldose, kann man aber auch so spielen. In den Feldern eines quadratischen Rasters – 3 x 3, 4 x 4, 5 x 5 ... – werden Begriffe wie „Cabrio“, „Tankstelle“ oder „Fahrradfahrer“ eingetragen. Sieht jemand zum Beispiel ein Cabrio, ruft er laut den Begriff. Wer ihn als erster gerufen hat, darf das betreffende Kästchen durchstreichen. Gewonnen hat, wer eine Reihe – diagonal, waagerecht oder senkrecht – vollständig durchgestrichen hat. 

Sie brauchen noch schnell Stifte und Papier? Hier finden Sie den nächsten Fachhändler!